Monatsabschluss Dezember 2022

Vorwort: Das noch junge Jahr fange ich mit einer "Lüge" an. Entgegen meiner Ankündigung vom letzten Monatsabschluss, gibt es am heutigen 06. Januar 2023 nur den Monatsabschluss Dezember 2022, ohne den Jahresrückblick 2022. Den Blogeintrag mit dem Jahresrückblick auf das vergangene Jahr inkl. Ausblick und Ziel(en) für das aktuelle Jahr gibt es dann am 09.01.2023.

Nach der eher mauen Dividendenausbeute aus dem November hat der Dezember 2022 für weitaus mehr passives Einkommen gesorgt. Die 21 Einzelzahlungen summieren sich auf 278,57 Euro netto. Das ist eine Steigerung von 68,94 Euro bzw. 32,87% gegenüber dem Vorjahresmonat. Hier die Auflistung in chronologischer Reihenfolge:

 

  1. Visa, 01.12.2022; 1,98 Euro

  2. Aflac, 01.12.2022; 8,97 Euro
  3. Wells Fargo, 01.12.2022; 9,31 Euro

  4.  Fortis, 01.12.2022; 10,67 Euro

  5.  Johnson & Johnson, 06.12.2022; 51,56 Euro

  6.  Microsoft, 08.12.2022; 1,90 Euro

  7.  Unilever, 09.12.2022; 15,65 Euro

  8.  Walgreens Boots Alliance, 12.12.2022; 9,02 Euro

  9.  3M, 12.12.2022; 19,77 Euro

  10.  Chevron, 12.12.2022; 21,05 Euro

  11.  United Health, 13.12.2022; 1,94 Euro

  12.  Stag Industrial, 15.12.2022; 13,68 Euro

  13.  Qualcomm, 15.12.2022; 8,97 Euro

  14.  Coca Cola, 15.12.2022; 13,70 Euro

  15.  Saputo, 16.12.2022; 3,77 Euro

  16.  Waste Management, 16.12.2022; 6,82 Euro

  17.  Shell, 19.12.2022; 28,50 Euro

  18.  Black Rock, 23.12.2022; 13,76 Euro

  19.  Gilead Sciences, 29.12.2022; 10,16 Euro

  20.  Ross Stores, 30.12.2022; 4,54 Euro

  21.  iShares JP Morgan USC EM Bond UCITS ETF, 30.12.2022; 22,85 Euro

Dividenden und Auszahlungen seit 2014

Es wurden nur die unveränderten Sparpläne in Höhe von 1123,09 Euro investiert. In 2022 habe ich somit insgesamt 19644,46 Euro eingezahlt. Davon sind noch die Sparpläne von Oracle in Höhe von 347,28 Euro abzuziehen, da diese ja direkt reinvestierte Dividenden sind. Damit beträgt die Höhe der Einzahlung ohne Wiederanlage stolze 19297,18 Euro.

Grafisch dargestellt sieht mein Portfolio so aus (Stand Ende Dezember 2022; Gesamtwert ohne Verrechnungskonto 119706,85 Euro):

Den aktuellen Stand meines Depots kannst du über "Depot" mittels der getquin-Web-App immer live nachverfolgen.

Depotenwicklung

Ein starker Dezember hätte noch für einen einigermaßen versöhnlichen Jahresabschluss sorgen können, aber es kam ganz anders. Die Performance von -4,6% im Dezember allein hat für das schlechteste Börsenjahr seit dem Beginn meiner Investments gesorgt. Die Kursverluste von 6717,09 Euro wurden durch die erhaltenen Nettodividenden auf "nur" noch -6438,52 Euro abgemildert.

Seit der ersten Buchung sieht die Performance meines Depots grafisch dargestellt so aus: (Als Benchmark ist violett der MSCI World, blau der S&P 500 sowie grün der DAX abgebildet. Die Performance meines Depots ist schwarz dargestellt.)

Der True Time Weighted Rate of Return (TTWROR) ist um 9,31% auf 92,43% gesunken. Ebenso deutlich ging es für den internen Zinsfuß (iZF) zurück, dieser beträgt jetzt nur noch 5,77%, was einem Minus von 1,94% entspricht.

(Die Veränderungen sind jeweils als totale Prozentangaben zu verstehen)

Im schwierigen Börsenjahr 2022 hat mein Depot sich verhältnismäßig gut aus der Affäre gezogen. Das zeigt ein Vergleich mit den gängigsten Indizes. Insbesondere die Performance des DAX im Q4 2022 ist bemerkenswert. Nach der äußerst schwachen Performance über weite Teile des Jahres wurde hier in wenigen Wochen der Abstand zum S&P 500 und dem MSCI World aufgeholt. So verwundert es mich doch einigermaßen, dass der DAX bei der Jahresperformance den zweiten Platz einfährt.

Auf die Performance der einzelnen Sektoren werde ich im Jahresrückblick 2022 genauer eingehen. (so viel sei verraten, die rote Laterne hat nicht der Sektor Immobilien inne!) Aus diesem Grund beschränke ich mich hier nur auf die Performance der Sektoren im Dezember. Tatsächlich haben alles Sektoren verloren, das Plus bei Materialien bei der absoluten Veränderung ist lediglich den Einzahlungen zu verdanken. Insbesondere die Tech-Aktien haben zum Jahresschluss nochmal richtig Federn gelassen.

Die folgenden Einzelwerte haben im Dezember am besten performt, tatsächlich ist unter den Top -5 auch ein Wert mit Verlust dabei:

Prozentual am Meisten haben folgende Einzelwerte im Dezember nachgegeben: 


Die Länderallokation sieht, stand Ende Dezember 2022, so aus:

(nicht berücksichtigt iShares JP Morgan USD EM Bonds UCITS)

USA: 75,43%; UK: 14,93%; Kanada: 4,04%; Deutschland: 2,10%; Niederlande: 1,69%; Dänemark: 1,15%; Japan: 0,66%

Im Gesamtportfolio, also mit dem iShares JP Morgan USD EM UCITS ETF, habe ich folgende Länderallokation: USA: 71,44%; UK: 14,14%; Kanada: 3,83%; Deutschland: 1,99%; Niederlande: 1,60%; Dänemark: 1,09%; Japan: 0,62% 

Ein Blick auf die Sektorallokation: 

Nichtzyklische Konsumgüter: 20,37%; IT: 15,41%; Gesundheitsversorgung: 12,62%; Finanzwesen: 11,71%; Zyklische Konsumgüter: 7,44%; Energie: 6,57%; Industrie: 5,87%; Anleihen: 5,30%; Immobilien: 4,52%; Materialien: 3,83%; Versorger: 3,33%; Telekommunikation: 3,06%

Würde man den Bereich Anleihen außer acht lassen und sich nur auf die Aktien & Aktien-ETF-Allokation konzentrieren, so hat das Depot folgende Allokation:

Nichtzyklische Konsumgüter: 21,51%; IT: 16,27%; Gesundheitsversorgung: 13,32%; Finanzwesen: 12,36%; Zyklische Konsumgüter: 7,85%; Energie: 6,93%; Industrie: 6,20%; Immobilien: 4,77%; Materialien: 4,04%; Versorger: 3,51%; Telekommunikation: 3,23%


Das Ziel für das Jahr 2022

Es ist schon seit ein paar Monaten klar gewesen, das ich das Ziel von 3000,00 Euro Nettodividenden bzw. einer durchschnittlichen Nettomonatsdividende von 250,00 Euro nicht erreichen werde, die Frage war lediglich um wie viel ich den Zielwert verfehlen werde. Jetzt habe ich Gewissheit. 

Ziel   250,00 Euro Nettodurchschnittsdividende Fehlbetrag  9,43 Euro

 

Die Nettodurchschnittsdividende ist im Dezember 2022 um 5,75 Euro auf 240,57 Euro gegenüber dem Vormonat gestiegen. In Summe habe ich das Ziel um 113,18 Euro verfehlt.

Ausblick auf den Januar 2023

Dem neuen Freistellungsauftrag, diesmal übrigens in Höhe von genau 1k, sei dank, sollten Nettodividenden von ca. 310 Euro für mich herausspringen. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Benno (Samstag, 07 Januar 2023 10:20)

    Im Dezember hatte ich -3,8% und YTD in 2022 eine -4,4% Performance.

  • #2

    Samuel (Sonntag, 08 Januar 2023 08:48)

    Hallo Benno,

    das ist ist echt stabil. Meine Jahresperformance 22 beträgt um genau zu sein -8,57%.