Stand Juli 2019

ING Groep N.V.

Symbol: INGVF, vollständiger Name: ING Groep N.V. (naamloze vennotschap)

WKN A2ANV3, ISIN NL0011821202

Geschäftsmodell:

ING Groep N.V. ist eine niederländische Großbank und hat eine Marktkapitalisierung von knapp 40 Mrd. Euro. Neben klassischen Bankprodukten wie Girokonten und Kredite werden darüber hinaus Leistungen im Bereich Versicherungen, Finanzdiensleistungen und ähnlichem angeboten. Deshalb spricht man von einem  Allfinanz-Dienstleister.

Aufgrund seiner Größe wird ING Groep N.V. als systemrelevant eingestuft. Daher wir ING Greoß N.V. besonders engmaschig überwacht und es gelten besondere Anforderungen bei der Ausstattung mit Eigenkapital. Dies mag für eine Bank nachteilig sein, kann aber im Falle einer erneuten Finanzkrise dazu führen, dass die Bank von staatlicher Seite gerettet wird.

 

ING Groep ist weltweit tätig, wie man an folgender Grafik erkennen kann:

Lediglich auf dem afrikanischen Kontinent hat ING (noch) nicht Fuß gefasst. In Deutschland ist ING Groep N.V. durch die Marke ING-DiBa bekannt.

Dividenden

Bis zum Ausbruch der Finanzkrise im Jahr 2008 wurde Dividende gezahlt. Danach wurde die Dividende 5 Jahre lang gestrichen. Seit 2014 wird wieder eine jährlich steigende Dividende gezahlt. Die Steigerungsraten der Dividende betrug zuletzt nur noch ca. 1,5%, die Dividendenrendite liegt aber bei beachtlichen 6,7% – 6,8%. Das Payout-Ratio beträgt 56,20%.


Die EPS haben sich von 2012 (0,66 Euro) bis 2018 (1,21) positiv entwickelt.

Bankentypisch ist das Verhältnis aus Eigenkapital (5,7) und Fremdkapital (94,3). Dadurch würde sich ein Debts to Equity Ratio von ca. 17,5 ergeben. Da das Geschäftsmodell bei Banken auf Kreditvergabe beruht, ist diese Kennzahl aber nicht ungewöhnlich. (Bei der Deutschen Bank 21,5!)

Das 2018er KGV liegt bei 7,78 und KBV 0,72. (KBV Deutsche Bank 0,21) Dieses niedrige Bewertungsniveau ist meiner Meinung nach dem risikoreichen Geschäftsmodell geschuldet. Das S&P Rating ist zwischen A- und A-2.

ING Groep N.V. hat zuletzt 2 Firmen übernommen: 

https://www.crunchbase.com/organization/ing-group#section-acquisitions

Kursanbieter:


Die ING Groep N.V. gehört sicherlich nicht zu den Aktiengesellschaften bei denen man im wahrsten Sinne Buy & Hold betreiben kann. Buy & Hold & Check ist hier unbedingt notwendig. Unter den europäischen Banken ist ING Groep sicherlich eine Top Wahl. In einem Zinsumfeld, das durch die EZB künstlich niedrig gehalten wird, gelingt es steigende Umsätze zu generieren. Die Regulierungen sind, gerade im Vergleich zu amerikanischen Banken, sehr viel strenger. Es stellt sich also die grundsätzliche Frage ob, man überhaupt eine europäische Bank-Aktie im eigenen Depot haben will. Die attraktive Dividende, die nicht aus der Substanz bezahlt wird, war für mich letztlich für die Aufnahme in mein Depot ausschlaggebend. Bei einer Streichung der Dividende würde ich die Aktie wahrscheinlich zeitnah wieder abstoßen, eine gut begründete Dividendenkürzung wäre für mich wahrscheinlich noch akzeptabel. ING Groep N.V. bespare ich momentan mit 100 Euro monatlich.

Zu beachten wie immer mein Disclaimer (Haftung für Inhalte) und die Haftung für Links.

Update zum 04.04.2020: Wegen der Corona-Krise ist die ING Groep laut eigenen Angaben den Empfehlungen der Europäischen Nationalbank gefolgt und wird die kommende Dividende ausfallen lassen. Frühesten im Oktober 2020 wird über einen Fortführung der Dividendenzahlungen entschieden. Aus diesem Grund habe ich den seit Januar 2019 bestehenden Sparplan vorerst einmal pausiert.