Stand August 2019

Reckitt Benckiser

Symbol: RB

WKN: A0M1W6 ISIN: GB00B24CGK77

Reckitt Benckiser public limited company

Geschäftsmodell

Seit dem Verkauf seiner Lebensmittelsparte 2017 hat Reckitt Benckiser seine Geschäftstätigkeiten auf nur noch 2 Geschäftszweige konzentriert:

  • Consumer Health, 62% des Umsatzes

Dazu gehören Marken wie Veet, Scholl und Durex

  • Hygiene Home, 38% des Umsatzes

Dazu gehören Marken wie Sargotan (meistverkauftes Desinfektionsmittel in Deutschland), Calgon (Waschmaschinen leben länger mit...) und Cilit Bang

 

Dies ist natürlich nur eine kleine Auswahl von Reckitt Benckisers Markenporfolio. Weltweit werden ca. 80 Marken verkauft, wobei man einschränkend erwähnen muss, dass nicht alle Marken in jedem Land verkauft werden und es gleiche Produkte mit unterschiedlichen Markennamen in unterschiedlichen Ländern gibt. Die Marktkapitalisierung liegt bei 48,779 Mrd. Euro.

Eine Auswahl der bekanntesten Marken

Quelle: https://www.rb.com/brands/

Dividenden

Die Dividende wird, wie bei britischen Unternehmen üblich, halbjährlich gezahlt. Unterschieden wird dabei zwischen Haupt- und Zwischendividende. Das Größenverhältnis zwischen Haupt und Zwischendividende ist ca. 60 zu 40. Das Unternehmen hebt die Dividende seit 15 Jahren, mit Ausnahme 2015 & 2016, da gab es einen Dividendenfreeze, kontinuierlich an. In den letzten 5 Jahren wurde die Dividende um durchschnittlich 4,563% angehoben. Die aktuelle Dividendenrendite beträgt 2,83%. Das Payout Ratio von 2018 lag bei nur 33,67%, für 2019 wird von 53,19% ausgegangen.


Die EPS sind von 2012 bis 2018 von 2,50 £ auf 3,05 £. EPS von 2017 sind mit 4,46 £ zwar deutlich höher, sind aber auf einen Einmaleffekt, durch den Verkauf der Lebensmittelsparte zurück zuführen. Das KGV von 2018 war 19,60 und das KBV bei 3,00. Die Verschuldung liegbt bei einem Debt to Equity Ratio von 1,68. Das Standard and Poor's Rating fällt mit A- bis A-2 recht gut aus. Die geschätzte Nettomarge von 2019 wird mit 17,49 beziffert und liegt damit beispielsweise deutlich über der von Unilever für die lediglich 11,60 geschätzt werden. 

Das Unternehmen wurde umstrukturiert, so wurden 2012 der Bereich der Nahrungsergänzungsmittel und wie bereits erwähnt, 2017 der Bereich Lebensmittel veräußert. Es wurden aber auch Firmen hinzugekauft, bzw. übernommen, wie man an diesem Screenshot ablesen kann:

Quelle: https://www.crunchbase.com/organization/reckitt-benckiser#section-acquisitions

Ich finde die Konzentrierung auf nur noch zwei Geschäftszweige gut. Das Produktportfolio enthält viele Bekannte Marken. Die Kundentreue ist in der Regel sehr groß, so können leichter Preisanpassungen vorgenommen werden. An Hygiene und Gesundheit wird auch in Phasen der konjunkturellen Abkühlung nicht gespart werden. Die globale Aufstellung des Unternehmens sollte gerade in aufstrebenden Ländern wie Indien und China für weiteres Wachstum sorgen. Dies waren für mich die Hauptgründe in Reckitt Benckiser zu investieren. Ich bespare Reckitt Benckiser seit April 2018 mit 65,00 Euro monatlich.

Zu beachten wie immer mein Disclaimer (Haftung für Inhalte) und die Haftung für Links.