Stand: Juli 2019

Johnson & Johnson

Johnson & Johnson

Symbol: JNJ Vollständiger Name: Johnson & Johnson Corporation

WKN 853260 ISIN US4781601046

Geschäftsmodell

Johnson & Johnson ist die weltweit größte Firma im Wirtschaftssektor Gesundheitsversorgung. Das Geschäft teilt sich in die Bereiche Consumer (31,7%), Pharamceutical (33,3%) und Medical Devices (35%) sehr gleichmäßig auf. Das Geschäftsmodell ist in sich so gut diversifiziert, dass man schon fast von einem Gesundheits-ETF sprechen kann. Die Bekanntesten Produkte für uns als Endverbraucher sind Listerine Mundwasser, O.b. und Penaten Babyöl. Diese Liste ließe sich noch problemlos verlängern. Obwohl Johnson & Johnson ein amerikanisches Unternehmen ist, stammen fast die Hälfte (49%) aller Verkäufe außerhalb der USA. Damit ist das Unternehmen aus geographischer Sicht ebenfalls recht gut diversifiziert. Auch die Produktionsstätten des Unternehmens sind über den ganzen Globus verteilt. Die Marktkapitalisierung liegt bei 332,5 Mrd. Euro. 

Dividenden

Seit über 56 Jahren werden die Dividenden jährlich angehoben! Damit gehört Johnson & Johnson zum ganz exklusiven Kreis der Dividendenkönige, also zu Unternehmen die bereits über 50 Jahren die Dividende Ununterbrochen angehoben haben. Trotz dieser sehr langen Dividendenhistorie ist das Payout-Ratio mit genau 2/3 (66,7%) noch im grünen Bereich. In den letzten 5 Jahren wurde die Dividenden um durchschnittlich 6,38% angehoben. Die aktuelle Dividendenrendite beträgt 2,7%. Es ist für mich kaum vorstellbar, dass Johnson & Johnson diese makellose Bilanz durch einen Dividendenfreeze oder gar durch Dividendenkürzungen aufs Spiel setzten würde. Natürlich muss man als Investor dennoch stets einen Blick auf das Payout-Ratio und den Verschuldungsgrad werfen.


Die EPS sind von 2012 (3,94 $) bis 2018 (5,70 $) gestiegen, die EPS von 2017 (0,48 $) sind aufgrund der US-Steuerreform verfälscht. Das KGV 22,60 und das KBV 5,75 sind hoch und zeugen von der Qualität des Unternehmens. Das Debts to Equity Ratio (Verschuldungsgrad) liegt bei 1,56. Das Rating von Standard and Poor's ist mit A-1+ bis AAA absolut hervorragend.

Kursanbieter:


Johnson and Johnson befindet sich seit Anfang April 2017 bei mir mit 120 Euro im Sparplan. Wie man an dem untenstehenden Screenshot sieht, hat der Cost-Average-Effekt hier voll durchgeschlagen. Trotz einigem Auf- und Ab ist der Kurst letztlich deutlich ins Plus gedreht. Mein durchschnittlicher Einstiegspreis liegt bei 115,18 Euro, der momentane Kurs liegt bei 126,38 Euro. Zusätzlich habe ich inzwischen schon 9 Dividendenzahlungen erhalten. Somit liegt die Rendite aus meinem Johnson & Johnson Investment bei 9,71% klar über der Rendite meines Gesamtportfolios von 8,09%.

Johnson & Johnson hat insgesamt 28 Firmen, bzw. Firmensparten übernommen. Davon allein 10 seit März 2015.

Es fiel mir nicht schwer Argumente für den Kauf von Johnson & Johnson zu finden, jedoch sehr schwer Gegenargumente zu finden. Dagegen spricht, dass Johnson & Johnson leider nicht frei von Skandalen ist. Zuletzt wurde über astbestverseuchtes Babypuder berichtet! Ich hoffe an diesen Behauptungen ist nichts dran. Der Kurs brach daraufhin binnen weniger Tage um über 15% ein. Dies kann man gut am Chart aus dem Dezember 2018 ablesen. Sollte es Johnson & Johnson gelingen in Zukunft skandalfrei zu bleiben, würde ich mich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen und dieses Unternehmen als "eine Aktie für die Ewigkeit" zu nennen.

Zu beachten wie immer mein Disclaimer (Haftung für Inhalte) und die Haftung für Links.